Manuel Höferlin
LÖSUNGEN FINDEN STATT AUSREDEN.
DENKEN WIR NEU.

Über mich

Innenpolitiker und Kämpfer für die Digitalisierung. Familienvater, Rheinhesse, IT-Unternehmer, Hobby-Imker, Sportpilot.

In Paris geboren, in Rheinhessen aufgewachsen, lebe ich heute mit meiner Frau und unseren drei Kindern im schönen Weinort Harxheim. Schon während des Jura-Studiums habe ich eine IT-Beratung und einen Internetprovider gegründet. Politik mache ich leidenschaftlich im Gemeinderat, als Kreisvorsitzender und im FDP-Bundesvorstand. Von 2009 bis 2013 war und seit Oktober 2017 bin ich wieder Bundestagsabgeordneter.

Portraitphoto
Download Pressefoto

Positionen

Die Chancen der Digitalisierung voll nutzen, in Freiheit und Sicherheit leben und jedem die Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung geben.

Digitalisierung

Die Zukunft ist digital! Deshalb soll Deutschland zum Vorreiter bei der Digitalisierung werden. Denn das bietet Chancen für alle und sichert unseren Wohlstand. Im Zentrum der Agenda stehen Bildung (Ausstattung u. Lehrinhalte), Wirtschaft (Mittelstand) und Verwaltung (E-Government). Aufgabe der Politik ist es, mit den richtigen Rahmenbedingungen den Weg in die Gigabit-Gesellschaft zu bereiten. Und das beginnt beim flächendeckenden Glasfaserausbau.

Recht

Wir alle wollen in Sicherheit und in Freiheit leben. Doch in Zeiten von Terror und hohen Einbruchszahlen scheint das zunehmend schwieriger zu werden. Was können wir tun? Mehr Straftatbestände einführen oder die Freiheit zugunsten der Sicherheit beschneiden? Ich glaube an einen anderen Weg. Vertrauen wir in unsere Rechtsordnung. Helfen wir mit, sie besser durchzusetzen: Durch mehr Polizeikräfte, moderne Technik und eine bessere Behördenvernetzung.

Gründer

Als selbstständiger IT-Unternehmer weiß ich aus eigener Erfahrung um die großen Herausforderungen einer Existenzgründung. Deshalb unterstütze ich aufstrebende Start-Ups auf ihrem Weg in die Zukunft. Politisch setze ich mich auch für eine bessere staatliche Förderung von Existenzgründungen ein, zum Beispiel durch Entlastungen bei Steuern und Bürokratie. Denn eine starke Gründerszene schafft neue Arbeitsplätze und sichert so Wachstum und Wohlstand.

Digitaler Binnenmarkt

Die Digitalisierung bietet enorme Wachstumspotentiale für Europa. Es geht auch um die Schaffung vieler neuer Arbeitsplätze. Beim grenzüberschreitenden elektronischen Waren- und Dienstleistungsverkehr bestehen derzeit aber Barrieren, die einen freien Marktzugang behindern. Wir wollen Zugangsbarrieren abbauen, um gleiche Voraussetzungen zu schaffen und einen fairen und freien Wettbewerb in diesem Zukunftsmarkt zu ermöglichen.

Einwanderung

Wir sind darauf angewiesen, dass qualifizierte Menschen aus aller Welt nach Deutschland kommen und hier arbeiten können. Hierfür gibt es bislang keine klaren Regeln. Daher brauchen endlich ein modernes Einwanderungsrecht, das den Arbeitsmarktzugang und ein dauerhaftes Bleiberecht nach festen Kriterien mit einem Punktesystem bietet. Auch integrierten Kriegsflüchtlingen und Asylsuchenden wird so eine Einwanderungschance eröffnet.

Datenrecht

Das Recht auf Privatsphäre ist Grundbedingung für ein selbstbestimmtes Leben. Dies gilt insbesondere in der digitalen Welt. Deshalb brauchen wir Bürger wirksame Rechtsmittel, um uns vor der anlasslosen Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten – sei durch Unternehmen oder den Staat – schützen zu können. Wir müssen Herr über die Nutzung unserer privaten Daten bleiben. Gleichzeitig muss der Staat für ein hohes Maß an Datensicherheit sorgen.

Neuigkeiten

Ein Ausschnitt meiner Postings auf sozialen Netzen. Wenn Sie mehr sehen wollen, dann folgen Sie mir einfach auf Facebook, Twitter oder Instagram!

2016 hat ein Projektteam damit begonnen, den Gutenberg Digital Hub zu planen. Auch ich durfte einen winzigen Teil zum Gelingen des Projektes beisteuern, indem ich Kontakte hergestellt habe. In der Stadt, in der Johannes Gutenberg vor 500 Jahren mit den Buchdruck die Welt veränderte, soll dieser Ort die Geburtsstätte für viele weitere disruptive Technologien und digitale Innovationen sein und der Transfer in bestehende Geschäftsmodelle gelingen. Allen, die von nun an hier arbeiten und netzwerken, wünsche ich viel Erfolg! #gdhgoeslive #gutenbergdigitalhub #APlaceToChangeTheWorld

Das Strategiepapier ist sinnbildlich für die Halbherzigkeit der Bundesregierung: Die Probleme werden zwar ausführlich analysiert, doch es hapert an den Lösungen. Deutschland ist zwar in der KI-Forschung spitze, wir haben allerdings Schwierigkeiten, die Erkenntnisse in die Praxis zu transportieren. Ein KI-Trainer für den Mittelstand und ein Monitoring für die Anwendungsdurchdringung werden nicht ausreichen, um dieses Problem zu lösen. Dafür wäre es notwendig, dass mehr Fördermittel für die Entwicklung marktfähiger Produkte zur Verfügung gestellt werden und nicht nur sehr viel Geld in Forschung und noch ein wenig in Transfer investiert wird. Sonst wird uns dasselbe passieren wie beim MP3-Format: Wir erfinden die Technologie, doch die Wertschöpfung findet andernorts statt.

Der Ausschuss Digitale Agenda des Bundestages ist auch heute beim Internet Governance Forum in Paris dabei. #btada #igf208

Meldungen

News aus Berlin

Als Abgeordneter des Deutschen Bundestags besteht für mich die wunderbare Gelegenheit, politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu mehrtägigen Informationsfahrten in die Bundeshauptstadt Berlin einzuladen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Mein politischer Werdegang

Politisch engangiert.

    Kontakt

    Fragen und Anregungen? Lob oder Kritik?
    Schreiben Sie mir oder sprechen Sie mich gerne persönlich an.

    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Deutschland

    Tel.
    030-227 78512